Auf zur Radparade am Samstag, 5. Mai!

Start um 14 Uhr am Uniplatz – Familienfreundliche Tour durch die Stadt

Im Rahmen des Radkulturtages der Stadt Heidelberg findet am Samstag, 5. Mai, wieder eine Radparade statt. Gestartet wird am Uniplatz um 14 Uhr. Das Motto der 3. Radparade lautet: „Vorfahrt fürs Rad“.

In familiengerechtem Tempo bietet die Strecke Radlerinnen und Radler die Möglichkeit, neuralgische Verkehrspunkte mit vielen Gleichgesinnten sicher im Pulk zu befahren. Musik, Fahrradklingeln und Tröten sorgen für gute Stimmung und sichern den Teilnehmerinnen und Teilnehmern eine gute Wahrnehmung.

Michael Fröhlich, Vorstand des ADFC Rhein-Neckar/Heidelberg: „Es passiert viel für den Radverkehr in unserer Stadt und das wollen wir mit den Heidelberger Radfahrer*innen mit einer tollen Fahrt ,feiern‘. Fahrrad fahren entlastet unsere Städte von Staus und Umweltbelastungen. Wir möchten mit der Radparade die Heidelberger Bevölkerung weiter zum Radfahren animieren, damit alle zu einem guten Klima, und das ist in jeder Hinsicht gemeint, in unserer Stadt beitragen.“

Der stellvertretende Fraktionsvorsitzende und verkehrspolitische Sprecher der GRÜNEN Gemeinderatsfraktion Christoph Rothfuß: „Ich freue mich auf die Radparade, insbesondere auf die Fahrt durch den Schlossbergtunnel. Das diesjährige Motto ‚Vorfahrt fürs Rad’ setzt natürlich auch das politische Statement den Radverkehr in Heidelberg zu verbessern. Nach einer Umfrage wünschen sich dies auch 76 Prozent der Bevölkerung. Neben den schon beschlossenen Fahrradstraßen, die hoffentlich bald umgesetzt werden, wird derzeit ein Gutachten erstellt, welche Lücken im Heidelberger Radwegenetz geschlossen werden müssen. Außerdem müssen die Fahrradabstellmöglichkeiten ausgebaut werden. Radfahren in Heidelberg muss komfortabler und sicher werden, damit noch mehr Heidelberg*innen umsteigen."

Nachdem im vergangenen Jahr die Radparade zugunsten der Raddemo für Radschnellwege ausgesetzt worden war, freuen sich die Veranstalter, dass die Radparade nun ihre Tradition fortsetzen kann. Die Veranstaltung wird organisiert vom Kreisverband des ADFC Rhein-Neckar/Heidelberg und Gemeinderatsfraktion der GRÜNEN. Sie wird unterstützt vom SPD Kreisverband Heidelberg, der GAL Heidelberg, Ökostadt Rhein-Neckar, dem BUND, dem VCD, dem Stadtjugendring, dem Studierendenrat der Universität Heidelberg sowie einigen Heidelberger Fahrradgeschäften.

 

[Zur Radparaden Website]


 

Instagram

© ADFC BW 2018