Mit dem Rad zur Arbeit − #MdRzA

Deutschland entdeckt das Radfahren neu − #MdRzA ist dabei. Die Rad-Aktion findet statt − flexibel und mit Extras.

Experten sind sich einig: Radfahren ist gerade in Zeiten von Corona sinnvoll. Es beugt Bewegungsmangel vor, sorgt für frische Luft und ist insgesamt enorm wertvoll für Leib, Seele und Wohlbefinden. Gleichzeitig entgeht man durchs Rad der Enge öffentlicher Verkehrsmittel und leistet so aktive Gesundheitsvorsorge. Fazit: Radfahren im Sommer 2020 − nicht trotzdem, sondern deshalb! Auch wenn vieles anders ist.

#MdRzA passt sich flexibel für Sie an.

Für viele von uns hat sich der Tagesablauf aktuell sehr verändert. So ist z.B. infolge von Home-Office der Arbeitsweg als „Fitness-Strecke“ ganz oder tageweise weggefallen. Das #MdRzA-Aktionsteam hat im Aktionsjahr 2020 auf die COVID-19-Situation mit einigen praktischen Vereinfachungen der Aktionsregeln reagiert:

Am 1. Juni geht´s endlich offiziell los!

Normalerweise beginnt #MdRzA jedes Jahr „offiziell“ Anfang Mai u.a. mit einer großen bundesweiten Auftaktveranstaltung. In diesem Jahr ist das ein wenig anders: Der offizielle Start wird auf den 1. Juni verschoben. Die bundesweite Auftaktveranstaltung entfällt. 

Ihr Radkalender steht ab sofort für Sie bereit

Der offizielle Startschuss für MdRzA fällt in diesem Jahr zwar später. Ihr persönlicher Radkalender steht deshalb, wie gewohnt, ab sofort für Sie bereit und wartet auf Einträge. Natürlich zählen auch die Mai-Fahrten bereits voll mit, wenn es darum geht, das Aktionsziel von 20 Fahrten mit dem Rad im Aktionsjahr zu erreichen.

Dafür wird die Aktion bis in den Herbst hinein verlängert.

In diesem Jahr läuft #MdRzA bis zum 30. September.

NEU: Auch Fahrten „rund ums Home-Office“ zählen!

Viele Menschen entdecken in diesen Tagen das Rad(fahren) neu: Als Fortbewegungsmittel, beste verbliebene Option für körperliche Bewegung und Sport, praktisches Transportmittel, kleines Stück Freiheit, Spender alltäglicher Glücksmomente oder einfach nur als sichere Verkehrsalternative. All das sind positive Nebeneffekte der aktuellen Lage, die #MdRzA fördern möchte. Auch Fahrten rund um das Home-Office können in den Aktionskalender eingetragen werden.

Mit dem Rad zur Arbeit

Die bundesweite gemeinsame Aktion von ADFC und AOK „Mit dem Rad zur Arbeit“ gibt es in Baden-Württemberg seit 2005 und jedes Jahr radeln mehr Menschen mit. 2019 konnten wir die Zahl der Teilnehmenden in unserer Region im Vergleich zum Vorjahr deutlich steigern: von 1.350 auf über 1.600 TeilnehmerInnen!

Weitere Informationen und Anmeldung unter www.mit-dem-rad-zur-arbeit.de.


 


 

Instagram

© ADFC BW 2020