Sommerfreizeit „Alles rund ums Rad“

Vom 3. bis zum 7. August und vom 7. bis zum 10. September

Nachdem wir schweren Herzens in diesem Jahr nach 18 erfolgreichen Sommerfreizeiten die „Große Sommertour“ absagen mussten, haben wir uns entschieden, zwei Freizeiten zum Thema „Alles rund ums Rad“ für Kinder und Jugendliche zu organisieren.

Wir geben dir einen Einblick in die Technik des Fahrrads, du kannst unter Anleitung Rennräder und Mountainbikes ausprobieren, du lernst, wie du selbst dein Rad reparieren kannst und verschiedene tolle Ausflüge zum Thema Rad und Radverkehr sind auch eingeplant.

An den ersten beiden Tagen stehen ein Werkstattkurs und eine Radtour zum Technoseum Mannheim auf dem Programm, an den weiteren Tagen ein Rennrad- und Mountainbike-Probetraining, eine Urlaubsradtour unter dem Motto „Sehnsucht nach Italien − auf den Spuren von Eis und Pizza“ sowie eine Werksbesichtigung bei der Heidelberger Edel-Fahrradschmiede Coboc (angefragt) oder alternativ ein Besuch im NSU-Zweiradmuseum in Neckarsulm.

Die erste Sommerfreizeit findet vom 3. bis zum 7. August 2020 (fünf Tage) statt, die zweite vom 7. bis zum 10. September 2020 (vier Tage). Teilnehmen können Kinder und Jugendliche im Alter von zehn bis 15 Jahren. Treffpunkt ist jeden Morgen das Zentrum für umweltbewusste Mobilität (ZuM), Kurfürsten-Anlage 62, 69115 Heidelberg, gegenüber vom Hauptbahnhof. Hier kommen wir auch nachmittags wieder an.

Es besteht ein Hygienekonzept, das sich an den Vorgaben des baden-württembergischen Sozialministeriums orientiert.

Die Teilnahmegebühr für die fünftägige Freizeit beträgt 120 Euro für Nichtmitglieder, Mitglieder zahlen 100 Euro. Die viertätige Freizeit kostet 100 Euro für Nichtmitglieder, 85 Euro für Mitglieder. Anmeldung bis zum 30.7. bzw. 18.8. (spätere Anmeldungen erhalten urlaubsbedingt eine Bestätigung bzw. Absage erst am 2.9.) per E-Mail an jugend-hd(..at..)adfc-bw.de.


 

Mehr Informationen und Anmeldungen für alle Angebote des ADFC per Mail an
jugend-hd@adfc-bw.de, telefonisch unter der 06221/65541-03 oder persönlich im ZuM - Zentrum für umweltbewusste Mobilität. 

Instagram

© ADFC BW 2020