Fahrradmitnahme im Bus

Newsletter Verkehrspolitik

Eine gute Nachricht für Radfahrende im Landkreis Göppingen ist, dass sich die Fahrradmitnahme im Bus in Kürze deutlich verbessern wird. Der VVS, welcher seit der Vollintegration des Landkreises Göppingen im Januar 2021 auch für die Linienbusse im Landkreis zuständig ist, hat die Regelung zur Fahrradmitnahme im Bus im Rahmen der Integration an die der anderen Kreise angepasst. Dadurch galt plötzlich die alte, weiter gehende Mitnahmeregelung von Fahrrädern im Bus im Kreis Göppingen nicht mehr, wonach Montag bis Freitag (ausgenommen Feiertage) bereits ab 9 Uhr ein Fahrrad mitgenommen werden konnte, wenn dafür ein Kinderticket gelöst wurde.

"Diese weitergehende Regelung fand sich im VVS-Gemeinschaftstarif bisher nicht. Sie soll jedoch mit Wirkung ab 1. April 2021 dort neu aufgenommen werden. Ggf. wird die erweiterte Regelung zur Fahrradmitnahme zu einem späteren Zeitpunkt dann auch auf die übrigen VVS-Landkreise übertragen“, so der zuständige VVS-Sachbearbeiter

Es ist der Anregung und dem Engagement eines ADFC-Mitgliedes und dem VVS zu verdanken, dass diese Verbesserung schnell und unkompliziert durch umgesetzt werden konnte.

Für die weitere Verbesserung der Mitnahmemöglichkeiten ist „Fahrrad2Go“ wie es im Rems-Murr-Kreis auf 4 Linien praktiziert wird, eine vielversprechende Perspektive für die sich der ADFC Göppingen einsetzen wird. Mittels der Heckträger können bis zu 10 Fahrräder pro Bus im täglichen Linienverkehr kostenlos mitgenommen werden – bis zu 5 Fahrräder im Bus und 5 Fahrräder huckepack am Heck.

Weitere Informationen zu „Fahrrad2Go“ gibt es im Flyer - die bequeme Art der Fahrradmitnahme (PDF)

Dirk Messer (ADFC Göppingen)

  

Bilder: © Rems-Murr-Kreis

© ADFC BW 2021