Neue Reparaturstationen in Eislingen und im Oberen Filstal

Verkehrspolitik Service

Die Stadt Eislingen lädt am 04. Mai 2018 – dem Tag der Städtebauförderung – ein, um die aktuellen städtebaulichen Entwicklungen in der Stadt vorzustellen. Der Veranstaltungsort am Bahnhof ist gleichzeitig auch das Zentrum des künftigen Mobilitätspunktes in Eislingen. Hier sollen Zug und Bus optimal mit den neuen Mobilitätsangeboten verknüpft und damit vor allem auch für die Mobilität auf der „letzten Meile“ eine Alternative zum privaten Pkw angeboten werden.

Neben Fahrradparkhaus, Car-Sharing und Fahrradverleih wird dort auch eine Reparaturstation des ADFC für kleinere Sofortreparaturen am Fahrrad zur Verfügung stehen.

Detaillierte Informationen zum Programm gibt es über diesen Link.

Die Veranstaltung findet zwischen 11 und 15 Uhr statt und auch der ADFC Göppingen wird dabei mit einem Infostand vertreten sein.

Zur Feier des Tages bieten wir auch unsere ADFC-Einstiegsmitgliedschaft an. Am Stand kann diese für nur 19,80 € erworben werden. Mit dieser Mitgliedschaft stehen den Interessierten auch alle Serviceleistungen, wie z.B: die Pannenhilfe für Fahrräder oder das reglemäßige Mitgliedsmagazin des ADFC zur Verfügung. Weitere Infos dazu gibt es hier. Vor allem aber unterstützen sie damit die Aktivitäten des ADFC im Landkreis Göppingen. Sprechen Sie uns an!

Die erste Eislinger Reparaturstation aus der Ideenschmiede des ADFC ist übrigens gleichzeitig die Station Nr. 9 im Landkreis Göppingen.

Darüber hinaus wurden inzwischen auch bereits die Stationen Nr. 10 und 11 bestellt. Mit diesen beiden erhält das Obere Filstal seine ersten Reparaturstationen im gewohnten blauen ADFC-Layout. Geislingen und Wiesensteig werden dabei die Standorte der beiden Neuen sein. Wir informieren in Kürze an dieser Stelle im Detail.

Die Stationen im Oberen Filstal liegen direkt am vom ADFC mit vier Sternen zertifizierten Albtäler-Radweg. Darüber hinaus wird es auch in den benachbarten Landkreisen Alb-Donau und Heidenheim jeweils zwei Stationen dieser Art am Albtäler-Radweg geben. Sie erhöhen damit das Serviceangebot für Radtouristen auf diesem landschaftlich schönen Radweg in den Tälern der Schwäbischen Alb.

Dirk Messer (ADFC Göppingen)

© ADFC BW 2018