29.07.2017 - Auf Tour mit dem Radverkehrskoordinator des Landkreises

Marco Schwab ist seit Dezember 2016 Radverkehrskoordinator im Göppinger Landratsamt. Der gebürtige Schwäbisch Haller wohnt in Stuttgart und hatte daher vor seinem Arbeitsbeginn im letzten Jahr wenig Berührungspunkte mit dem Stauferkreis. Damit der Schwung bei der Radverkehrsförderung im Kreis keine Unterbrechung erfährt und um Herrn Schwab Land und Leute in seinem neuen Arbeitsumfeld näherzubringen, ist der ADFC Göppingen mit ihm in drei gemeinsamen Radtouren die Besonderheiten des Radverkehrs im Kreis Göppingen angefahren.

In der sonnigen ersten Aprilhälfte wurden je eine Tour im Stadtgebiet von Göppingen und in Geislingen durchgeführt. Die dritte Ausfahrt von Eislingen nach Donzdorf musste dann allerdings aufgrund des späten Wintereinbruchs Ende April verschoben werden. Im Juni konnte dann endlich mit einer Fahrt vom Landratsamt über Eislingen, Salach und Süßen nach Donzdorf auch die letzte Fahrradexkursion bei Sonnenschein absolviert werden.

Bei allen drei Touren zeigte sich schnell, dass Herr Schwab sich bereits bestens im Landkreis Göppingen auskennt. Umso besser konnte der ADFC bei den besuchten Stationen radverkehrstechnische Problemfälle aus Sicht der Radfahrenden erläutern.

Behandelte Themen auf den Touren waren z.B.: Göppingen (Faurndau, Innenstadt, Klinik am Eichert); Geislingen (Tälesbahnradweg, Bahnhof, Fabrikstraße, Rheinlandstraße); Eislingen (Radschnellweg, Nordverbindung, Stuttgarter Straße, Bahnhof); Süßen (Reparaturstation, Abstellanlagen Bahnhof, Haldenstraße, Lautertalradweg); Donzdorf (Umlaufsperren)

Bild: Tour 1 - in Faurndau. Edith Hornschuch, Andreas Posim, Marco Schwab, Reiner Neumann (v.l.n.r.)

Bild: Tour 2 - Auf dem Tälesbahnradweg in Geislingen. Achim Straile, Marco Schwab, Uli Essig (v.l.n.r.)

Bild oben: Tour 3 - am Bahnhof in Süßen. Thomas Gotthardt, Dirk Messer, Roman Hofmann, Marco Schwab (v.l.n.r.)

© ADFC BW 2017

Facebook ADFC Göppingen
SB-Reparaturstationen
(Aktuelles)
Radschnellweg Fils
(Aktuelles)