21.02.2015 - Ergebnisse des ADFC-Fahrradklima-Test 2014

Verkehrspolitik

Göppinger Radverkehrsstrategie zahlt sich aus

Beim am Donnerstag in Berlin vorgestellten Fahrradklima-Test des ADFC schaffte es Göppingen auf Platz 5 der fahrradfreundlichsten Städte in seiner Größenklasse (Landesvergleich). 67 Göppinger hatten an der bundesweiten Befragung teilgenommen. Besonders positiv bewerteten sie die Erreichbarkeit des Stadtzentums und die Fahrradförderung in jüngster Zeit. Negativ gewertet wurde der Winterdienst auf Radwegen, unzureichende Breite der Radwege und die ungenügende Anzahl von Leihräder.

ADFC-Vorstand Andreas Posim sagt: „Fahrradfreundlichkeit ist ein guter Gradmesser für die Lebensqualität in einer Stadt – deshalb freuen wir uns, dass sich die Göppinger auf dem Rad relativ wohl fühlen. Die Umfrage zeigt, dass kontinuierliche Radverkehrsförderung auch honoriert wird und sich in einem guten Verkehrsklima niederschlägt. Besonders die Umsetzung der in der Radverkehrsstrategie beschlossenen Maßnahmen hat die Stadt richtig nach vorn gebracht. Damit noch mehr Menschen aufs Rad steigen und etwas Gutes für ihre Gesundheit und die Umwelt tun, müssen wir auch an den Schwächen arbeiten. Wir lernen aus der Umfrage, dass wir uns gemeinsam mit der Stadt noch mehr um die Qualität der Radwege kümmern müssen. Auch die Öffentlichkeitsarbeit ist ein Thema. Bedauerlich ist die relativ geringe Anzahl an Umfrageteilnehmern. Hier hätten wir uns von der Stadt Göppingen als Mitglied der AGFK (Arbeitsgemeinschaft Fahrradfreundlicher Kommunen) etwas mehr Werbung für den Fahrradklimatest erwartet. Bietet doch diese Umfrage eine hervorragende Möglichkeit die Außenwirksamkeit der beschlossenen Radverkehrsstrategie zu überprüfen.

Zum Thema Leihräder wurden letzte Woche, im Gemeiderat, die Weichen für eine deutliche Verbesserung gestellt. Ab August sollen im Fahrradparkhaus 10 Pedelecs zum Ausleihen bereitstehen.

Göppingen liegt bundesweit auf Platz 23 in der Kategorie der Städte über 50.000 Einwohner, im Landesvergleich auf Platz 5. Gegenüber dem letzten Test im Jahr 2012 hat sich Göppingen deutlich verbessert. Im Durchschnitt geben die Göppinger die Note 3,5 für die Fahrradfreundlichkeit. Mehrere Teilnehmer merkten an, dass vielen Verkehrsteilnehmern das Konzept der Schutzstreifen nicht bekannt ist. Die Mehrzahl der Teilnehmer ist der Meinung, dass in jüngster Zeit viel für den Radverkehr getan wurde und mehr als die Hälfte sagt, Radfahren mache in der Stadt Spaß.

Über 100.000 Teilnehmer bundesweit

Der ADFC-Fahrradklima-Test ist die größte Befragung zum Radfahrklima weltweit und wurde im Herbst 2014 zum sechsten Mal durchgeführt. Er wird gefördert vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur im Rahmen des Nationalen Radverkehrsplans. Über 100.000 Menschen stimmten bundesweit ab – eine Steigerung von 25 Prozent gegenüber dem letzten Test im Jahr 2012. Die Zunahme führt der ADFC auf das wachsende Interesse am Thema Fahrrad und Radverkehr zurück. Die bundesweiten Ergebnisse wurden am 19.2. in Berlin vorgestellt.

Weiter zu den Umfrageergebnissen

© ADFC BW 2020