07.07.2017 - ADFC-Landesgeschäftstelle zu Besuch im Landkreis Göppingen

Verkehrspolitik Intern

Im Rahmen des diesjährigen Betriebsausfluges besuchten am 04. Juli die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der ADFC-Landesgeschäftsstelle den Landkreis Göppingen. Der Kreisverband Göppingen sieht dies als Anerkennung der positiven Entwicklungen des Radverkehrs im Kreis.

Edith Hornschuch und Dirk Messer vom Kreisverband stellten sich deshalb gerne als "einheimische Fremdenführer" bei der gemeinsamen Radtour vom Bahnhof Göppingen ins Lautertal nach Nenningen, dem "Wilden Osten" zur Verfügung.

An vier Zwischenstopps zeigten wir auf der Tour entlang von Fils und Lauter interessante, positive aber auch negative Höhepunkte im Ausbau des Radverkehrs im Kreis:

  • Göppingen, Fahrradparkhaus
    (Fahrrad-Parken, Öffnung von Einbahnstraßen und Temo20 in der Innenstadt; Autoparken in der Hauptstraße)
  • Eislingen, Nordverbindung
    (Radschnellweg Fils, Radverkehrsförderung in Eislingen)
  • Süßen, Bahnhof
    (ADFC-Radservicestationen, bewachter Fahrradparkplatz auf Stadtfest, Radverkehrsentwicklung in Süßen)
  • Donzdorf, Lautertalradweg
    (Gefährdung durch Umlaufsperren)

Den Abschluss der Radtour fand bei strahlendem Sonnenschein auf einem Grillplatz im Christental bei Nenningen statt.

Dirk Messer (ADFC Göppingen)

© ADFC BW 2021