04.09.2014 - Ablehnung der Freigabe einer Einbahnstraßen wird nach Widerspruch nochmals geprüft

Verkehrspolitik

Ebersbach. Am ADFC-Infostand in Ebersbach wurde aus der Bevölkerung der Wunsch eingebracht, den Max-Eyth-Weg für Radler auch in Gegenrichtung frei zu geben.

Da sämtliche Kriterien der gelten Vorschriften erfüllt sind, stellte der ADFC beim Ordnungsamt der Stadt Ebersbach einen entsprechenden Antrag.

Trotz der positiven Erfahrungen in Göppingen und obwohl mit 5 Meter die Straßenbreite des Max-Eyth-Weges, die in den Vorschriften geforderte Breite von 3,5 Metern deutlich überschreitet, wurde die Freigabe mit Hinweis auf die angeblich zu schmale Breite vom Landratsamt abgelehnt.

Wie sich bei der Vorort-Prüfung herausstellte, nutzt der Radler den für ihn sichersten Weg, auch ohne die verweigerte behördliche Freigabe.

Um hier einen ordnungsgemäßen Stand herzustellen, wurde der nicht erfolgten Freigabe durch den ADFC widersprochen. Das Straßenverkehrsamt hat eine nochmalige Prüfung bereits zugesagt.

 

© ADFC BW 2021