ADFC Freiburg Mitbegründer Dietrich Breidt verstorben

Sonstige

Dietrich Breidt ist im Alter von 88 Jahren verstorben

Dietrich Breidt ist im Alter von 88 Jahren verstorben Breidt hatte
maßgeblichen Anteil an der Gründung des ADFC Freiburg. Bereits Anfang
der 80er Jahre  war er in einer Radinitiative in Freiburg aktiv und
wurde daraufhin von Tillmann Bracher angesprochen, ob sie nicht einen Allgemeinen
Deutschen Fahrrad-Club nach dem Vorbild Bremen gründen wollten.
 
Breidt war sofort dabei, als es aber ans Konkrete ging zog Tillmann Bracher nach Berlin und
Breidt war erstmal auf sich alleine gestellt. Er zog die Sache durch und
kann stolz auf seine Hartnäckigkeit sein - heute hat der ADFC Freiburg
eine vierstellige Mitgliederzahl.
 
Breidt selbst lebte fürs Fahrrad und machte sich in seinem
Bewegungsdrang immer dafür stark auf seine Gesundheit zu achten. Fahrrad
statt Auto, Treppen statt Aufzügen. Am 2. April wärre er 89 geworden.
 
Breidt verstarb am 14.03. um 19:00 - just am Beginn der diesjährigen
Mitgliederversammlung des ADFC Freiburg " Als ob er nochmal etwas sagen
wollte damit,' meint Tochter Verena, selbst langjähriges
Vorstandsmitglied, die sich auch heute noch für die Belange von
Radfahrenden einsetzt - zum Beispiel als Mitlgied im Fahrgastbeirat der
Bahn, wo man immer noch um eine geordnete und kostenlose Fahrradmitnahme
kämpfen muss.
 
Breidt hatte viele Aktionen begleitet und auch mal sein Wohnzimmer für
hungrige und durstige Radler geöffnet. "Auf einer ADFC Tour hatte er
den Leuten gleich die Ketten geölt und - mit seinen öligen Händen gleich
noch die Bremsen  "eingestellt. Der eine und andere war dann über die
öligen Griffe verwundert," erinnert sich Verena Breidt an heitere
Momente im ADFC Leben Ihres Vaters.
 
Der ADFC Freiburg spricht sein aufrichtiges Beileid an die
Hinterbliebenen aus und bedankt sich für die Gründung dieses tollen Vereins.

© ADFC BW 2019