Rundtour bei Heilbronn mit Badehose

Tourenbericht

An dieser Gemeinschaftstour mit dem ADFC Bietigheim nahmen, obwohl es in der Nacht vorher stark regnete und auch für den Nachmittag wieder Gewitter angesagt nahmen 16 Radler dem ganzen VVS-Gebiet teil.

Gleich nach Heilbronn ging es durch die Weinberge hoch zur Ruine Weibertreu, wo Walter Daibenzaier, Tourenleiter des ADFC Bietigheim, uns einiges über die Geschichte erzählte.

Bei schönstem Wetter ging die Tour in ständigem auf und ab mit schönen Aussichten ins Hohenlohische bis kurz vor Öhringen. Die Wegstrecke verlief fast nur auf geteerten Radwegen, aber ein kurzes Stück mussten wir über aufgeweichten Lehm fahren, was leider dazu führte, dass bei einigen die Räder etwas blockierten.....

Aber dies war spätestens  bei der Mittagspause vergessen, die wir am herrlichen Breitenauer See verbrachten. Die Meisten wagten auch einen Sprung ins gar nicht kalte Wasser.

Nach der Pause gab es noch einen längeren Anstieg in den Löwensteiner Bergen, aber dann ging es fast nur noch bergab oder geradeaus bis Ilsfeld, wo sich die Gruppe trennte.

Die Bietigheimer radelten durch das Bottwartal nach Hause, die Böblinger radelten nach einer Pause in einem Biergarten durch das Schozachtal, eine ehemalige Bahnstrecke, dem Ziel Heilbronn entgegen, welches wir nach ca. 80 km erreichten.

Bilder: Astrid Cordts

© ADFC BW 2020