Radfahren boomt!

Die zunehmende Beliebtheit des Radfahrens wurde beim Häfler Fahrrad-Gebrauchtmarkt des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs (ADFC) sichtbar. Passend zum 200. Jubiläumsjahr der Erfindung des Fahrrades bescherte der seit Jahren anhaltende Trend dem ADFC am Samstag ein Rekordergebnis von 411 Gebrauchträdern. Drei Viertel der angebotenen Fahrräder wechselten im Laufe des Vormittags ihren Besitzer.

Die vielen Besucher fluteten die Alte Festhalle beim Verkaufsstart um 10 Uhr auf der Suche nach einem Schnäppchen. Die meisten Fahrräder wurden zu einem attraktiven Preis-Leistungsverhältnis angeboten, was die Kaufentscheidung in vielen Fällen einfach machte. Andere Käufer testeten die Räder ausgiebig auf dem Parcours außerhalb der Halle und nahmen die Beratung der ADFC-Mitglieder in Anspruch.

Die Auswahl an Fahrrädern war wie immer groß: Neuwertige oder gut erhaltene Touren- und Alltagsräder, Mountainbikes, Rennräder, Oldtimerräder, Falträder, Pedelecs, Kinderanhänger und natürlich Kinderräder, die ein Drittel des Angebots ausmachten und besonders gut verkauft wurden. Die Preise variierten von 10 Euro für kleine Kinderräder bis zu 1600 Euro für ein hochwertiges Reiserad mit exklusiver Ausstattung.

Die Organisatoren Barbara Kunz und Uli Baum waren sehr zufrieden mit dem Ergebnis der Veranstaltung, denn sie können sich auf ein eingespieltes Team aus 25 ADFC-Mitgliedern verlassen.


Kurz vor Beginn des Verkaufs um 10 Uhr warten 411 Fahrräder darauf, den Besitzer zu wechseln.


Auf dem Parcours außerhalb der Festhalle konnten die Fahrräder Probe gefahren werden.

© ADFC BW 2020