Fahrradgebrauchmarkt

Presseinfo Service Technik Veranstaltungsbeteiligungen

Zufrieden blickt der ADFC auf den Fahrrad-Gebrauchtmarkt in der Alten Festhalle in Friedrichshafen zurück. Am 21. Mai konnte nach zwei Jahren Pause endlich wieder der beliebte Markt für gebrauchte Fahrräder durchgeführt werden. Der Frühjahrs-Gebrauchtmarkt, der normalerweise vor Ostern stattfindet, war bewusst in den Mai gelegt worden, um den Außenbereich der Festhalle besser nutzen zu können. So wurde die Wartefläche für die Kaufinteressenten in den Außenbereich verlegt und der Parcours zum Probefahren auf dem Parkplatz vergrößert. Damit stand für die Besucher und auch die Helfer des ADFC mehr Platz zur Verfügung und es konnten größere Abstände ermöglicht werden.

 

Bild vom Fahrradgebrauchtmarkt in der alten Festhalle in Friedrishafen am 21.05.2022

Mit 254 angebotenen Fahrrädern war die Festhalle gut gefüllt. 130 Fahrräder wechselten den Besitzer, darunter wieder viele Kinderräder und auch E-Bikes. Insgesamt waren das Angebot und die Nachfrage etwas geringer als bei den Märkten der Jahre vor Corona, für die Käufer bedeutete dies aber eine spürbar entspannte Atmosphäre und erleichterte Suche nach einem geeigneten Fahrrad.

Bei der Fahrrad-Codieraktion nutzten 13 Besucher die Möglichkeit, ihren persönlichen Code in den Fahrradrahmen gravieren zu lassen, was den Diebstahlschutz erheblich verbessert.

Für alle, die den Gebrauchtmarkt verpasst haben, besteht am 8. Oktober in der Alten Festhalle die nächste Gelegenheit, ein Fahrrad anzubieten oder zu kaufen. Die nächsten Fahrrad-Codieraktionen finden in Friedrichshafen am 2. und 16. Juli im ADFC-Infoladen statt.

© ADFC BW 2022