Neustart in Überlingen

Das Ergebnis des Fahrradklima-Tests 2018 fiel für Überlingen mit der Note 4,3 schlecht aus. Im Bodenseekreis landete die Stadt damit auf dem letzten Platz und bundesweit auf Platz 266 von 311 Städten vergleichbarer Größe. In der ADFC-Pressemitteilung veröffentlichten wir dieses Ergebnis im April 2019, geschmückt mit einigen Kritikpunkten, u.a. benannten wir die fehlende Priorisierung des Radverkehrs innerhalb der Verwaltungsspitze.

Die Kritik griff Oberbürgermeister Jan Zeitler in einer Rede auf mit der Bemerkung „die Kritik des ADFC lässt mich kalt“. Diese Bemerkung brachte den Stein ins Rollen, denn der SÜDKURIER lud anlässlich dieser Steilvorlage den Oberbürgermeister und den ADFC zu einer gemeinsamen Radtour durch Überlingen ein. Die Radtour war aus Sicht des ADFC sehr konstruktiv und ermöglichte einen offenen Meinungsaustausch über die Situation des Radverkehrs in Überlingen.


Irene Alpes (ADFC) mit Oberbürgermeister Jan Zeitler bei der gemeinsamen Radtour durch Überlingen.

Am Ende der Radtour wurde eine jährliche Wiederholung dieser gemeinsamen Radtour vereinbart. Es soll außerdem wieder der städtische Arbeitskreis Radverkehr aktiviert werden, welcher von 2010 bis 2015 bereits aktiv war.
Durch das schlechte Ergebnis beim Fahrradklima-Test kam nun wieder Bewegung in die Zusammenarbeit zwischen der Stadt Überlingen und dem ADFC.

(Bernhard Glatthaar, 2020)

© ADFC BW 2020