Codierung im ADFC

Bei der Fahrrad-Codierung handelt es sich nicht um eine Registrierung. Ihr Fahrrad bekommt vielmehr Ihren persönlichen Code, der auf Sie als Eigentümer schließen lässt.

Was bedeutet der Code?

FNAuto-Kennzeichen
016Gemeindekennziffer
64330 Straßenschlüssel-Nummer
064Hausnummer (nur „Hauptnummer“)
BGInitialen (Vor-/Familienname) des Besitzers

Dieses System wird durch die Innenministerien der Länder unterstützt und ist durch die Polizei und die Fundämter entschlüsselbar. Ein herrenloses Fahrrad kann somit dem rechtmäßigen Besitzer zugeführt werden. Durch die gute Sichtbarkeit des Codes und einen markanten Aufkleber werden zudem potentielle Fahrraddiebe abgeschreckt.

Bitte schließen Sie Ihr Fahrrad trotz Codierung immer ab, möglichst an einen festen Gegenstand!

Sie möchten Ihr Rad codieren lassen?

Zur Fahrradcodierung bringen Sie bitte den Eigentumsnachweis und Ihren Ausweis mit. Außerdem sollten Sie die Stelle finden, an der sich bei Ihrem Rad die Rahmennummer befindet. Im Zweifelsfall unterstützen wir Sie gerne.

Sollten Sie noch Fragen haben, kommen Sie zu einem der Codiertermine. Oder rufen Sie an. Antworten auf (fast) alle Fragen zur Fahrradcodierung finden Sie auch beim Landesverband Hessen

Was Sie sonst noch wissen müssen

Die Codier-Preise pro Rad:

    Nichtmitglied: 12,50 Euro
    Mitglied:      5,00 Euro
    Neumitglied kostenlos!

Ansprechperson des ADFC:

Die nächsten Codiertermine

© ADFC BW 2020

Erhalten Sie schon unseren Newsletter?
Es hat sich was an Ihren Kontaktdaten geändert?

Dann aber schnell!

 

Microblogging Twitter
Ab sofort zwitschert Ihnen der ADFC Neuigkeiten rund um Radfahren, Radreisen, Radverkehr und Veranstaltungen im Twitter-Netzwerk [mehr]

Termine & Touren

 

Wissen was wichtig ist

Schon bemerkt? Mit dem RSS-Feed können Sie sich die neuesten Infos vom ADFC-Landesverband und den Kreisverbänden automatisch auf Ihren PC holen. Erfahren Sie hier mehr darüber.