Was bewirkt tägliches Radfahren?

Sie wollen das Radfahren in Ihrem Betrieb voranbringen? Hier helfen Ihnen unsere bike2business-Angebote weiter!

Durch regelmäßiges, moderates Radfahren kann man das Risiko für Diabetes, Krebs und Herz-Kreislauf-Erkrankungen um rund 50 Prozent reduzieren. Die von der Weltgesundheitsorganisation WHO empfohlenen 30 Minuten tägliche Bewegung können viele Menschen bereits durch den Arbeitsweg erreichen.
Radfahrende und Fußgänger/-innen kommen im Vergleich zu den Autofahrer/-innen entspannter im Büro an, so eine britische Studie mit 18000 Pendelnden. Fahrradfreundliche Arbeitgebende profitieren also auch durch gesündere und motiviertere Mitarbeiter/-innen.

Steigen Sie auf!

In Baden-Württemberg fahren schon 2,8 Millionen Pendler/-Innen mit dem Rad und dem Pedelec zur Arbeit - Tendenz steigend. Viele Unternehmen fördern radelnde Mitarbeiter/-Innen, denn regelmäßiges Radeln ist gesund, es ist schnell und einfach und das Rad benötigt unheimlich wenig Platz auf dem Firmengelände. Radfahren auf dem Weg zur Arbeit ist eine win-win-win-Situation: Beschäftigte, Arbeitgebende und die Allgemeinheit profitieren!

Wir als ADFC Baden-Württemberg fördern den Um- und Aufstieg und helfen gezielt Unternehmen, radelnde Mitarbeitende zu unterstützen mit folgenden Dienstleistungen:

- Radaktionstage und Gesundheitstage zur Beratung und Motivation Ihrer Mitarbeiter/-Innen mit Bausteinen wie: Fahrradcheck, Fahrradcodierung, Fahrsicherheitstraining, Vorträge, etc.
- Motivierende Aktionen wie "Mit dem Rad zur Arbeit"
- Mobilitätsbefragungen, Analysen und konkrete, auf jedes Unternehmen und jede einzelne Situation zugeschnittene Lösungskonzepte
- Last but not least die EU-weit anerkannte Zertifizierung "Fahrradfreundlicher Arbeitgeber"

© ADFC BW 2018