ADFC Bietigheim-Bissingen

Bolzstraße 27
Bietigheim-Bissingen
Fon 07142/5 47 56
bietigheim-bissingen-spam@adfc-bw.de

Aktionen > B27-Enzbrücke bei Walheim / Besigheim nur mit einer Radwegunterführung!

(Letzte Aktualisierung 13.1.2020)

B27-Enzbrücke bei Walheim / Besigheim nur mit einer Radwegunterführung!

Aktuell

(13.1.2020)

Widerspruch gegen Ablehnung der Petition und Ministergespräch

Nur wenige Wochen nach Einreichung der Petition wurde diese bereits abgelehnt, da das Bundesverkehrsministerium die von der Straßenbauverwaltung Baden-Württemberg in eigener Zuständigkeit genehmigte Planung einer höhengleichen Querung der B27 mit Bedarfsampel für sachgerecht hält.

Gegen diese Ablehnung wurde im November Widerspruch eingelegt, da sich ja Verkehrsminister Winfried Hermann öffentlich bei einer Veranstaltung im März 2018 in Besigheim für die Radwegunterführung ausgesprochen hatte. Es kann doch nicht sein, dass sich das Land bzw. der zuständige Minister zur Radwegunterführung bekennt und dann das Projekt aufgrund der anderslautenden Meinung einer nachgeordneten Behörde des Landes abgelehnt wird.

Zur Klärung der Lage ist als nächster Schritt ein Ministergespräch mit dem Verkehrsminister Winfried Hermann, den Abgeordneten und den Initiatoren der Petition vereinbart. Hoffen wir, dass dieses Ministergespräch endlich die Wende pro Radwegunterführung bringen wird.

Unabhängig dieses anstehenden Ministergespräches haben sich die Bürgermeister von Walheim und Besigheim in einem Gespräch mit Eberhardt Gienger Anfang Dezember weiterhin für eine freiwillige Beteiligung an den (früher genannten) Gesamtkosten von 600.000 ¤ in Höhe von 10% ausgesprochen. Davon würde Besigheim 50.000 ¤ tragen und Walheim 10.000 ¤.

Was bisher geschah

(8.9.2019)

Einreichung der Petition

Die Petition zur Radwegunterführung an der B27-Brücke zwischen Walheim und Besigheim wurde Mitte August 2019 beim Petitionsausschuss des Deutschen Bundestags eingereicht und steht zur Prüfung an.

Die Unterschriften werden noch offiziell an das Bundesverkehrsministerium übergeben. Der Bundestagsabgeordnete des Wahlkreises, Herr Eberhard Gienger, hat sich bereit erklärt, diese hier vor Ort in Empfang zu nehmen und an das Bundesverkehrsministerium zu übergeben.

Die Übergabe an Herrn Gienger wird im Beisein des Landtagsabgeordneten Daniel R.enkonen sowie der Bürgermeister Herr Bühler (Besigheim) und Frau Scheerle (Walheim) am Mittwoch, 2. Oktober 2019, 10 Uhr, vor Ort an der B27-Enzbrücke zwischen Walheim und Besigheim stattfinden. (Bei schlechten Wetter weichen wir in das Walheimer Rathaus aus.)


(August 2018)

Online-Petition

Petition Enzbrücke Besigheim-Walheim

Der von vielen Seiten geäußerte Wunsch, an der neuen Enzbrücke zwischen Walheim und Besigheim statt einer per Bedarfsampel geregelten ebenerdigen Querung des Enztalradwegs über die B 27 eine Radwegunterführung für eine kreuzungsfreie Querung anzulegen, wird bisher von den Straßenbaubehörden der für die Bundesstraße zuständigen Bundesrepublik Deutschland als zu teuer angesehen.

Eine Online-Petition fordert: Die Radwegunterführung soll gleichzeitig mit dem Neubau der Straßenbrücke erstellt werden! Jede Verzögerung bringt nur Frust und Risiko sowohl für den Fahrrad- als auch den Autoverkehr!

Diese Forderung unterstützen wir! Sie auch? Dann mithelfen und unterschreiben!

http://openpetition.de/walheim

Dokumente