ADFC Bietigheim-Bissingen

Bolzstraße 27
Bietigheim-Bissingen
Telefon 07142/5 47 56
bietigheim-bissingen-spam@adfc-bw.de

Aktionen > 24-Stunden-Radeln > FAQ

Häufig gestellte Fragen

Muss ich jetzt 24 Stunden Radfahren?

Nein, jede Tour ist 1 Stunde lang (Ausnahmen die 2-stündige Nord-, Süd-, Ost- und Westrunde). Sie starten und enden immer am Enzpavillon im Bürgergarten. Nach jeder Tour können Sie erneut entscheiden, ob Sie noch eine Runde mit uns fahren.

Ist eine Anmeldung notwendig?

Für die Teilnahme am 24-Stunden-Radeln ist keine Anmeldung notwendig.

Vor dem Start der Tour müssen Sie sich aber am ADFC-Infostand die Teilnahmegebühr von 1 € bezahlen und bekommen dann auch Ihre Teilnahmekarte abgestempelt. Anhand der Stempel wird dann auch der Spendenbeitrag der Firma DÜRR berechnet.

Fährt man immer die gleiche Runde?

Nein, wir haben 24 unterschiedliche Touren ausgearbeitet. Jede Tour hat einen anderen Titel und damit auch ein anderes Ziel.

Wie lang sind die Touren?

Die Touren sind zwischen 12 und 15 km lang, so dass die Strecke in einer Stunde zu schaffen ist. Im Bedarfsfall können wir auch abkürzen oder verlängern.

Sind die Strecken ausgeschildert?

Nein, die Touren werden durch einen TourGuide geführt. Sie fahren also nicht alleine die Strecke, sondern geführt in der Gruppe.

Zusätzlich haben wir immer einen zusätzlichen Tourenleiter als Schlussmann dabei.

Wird nachts auch gefahren?

Ja, 24 Stunden sind 24 Stunden. Wir fahren deshalb auch die ganze Nacht durch.

Lassen Sie sich überraschen: Die Welt sieht im Dunkeln anders aus.

Was sollen die zweistündigen Touren um 15, 17, 9 und 11~Uhr?

Zu den Hauptzeiten sind die einstündigen Runden kürzer und es wird langsamer gefahren. Auch können die Gruppengrößen zu groß werden.

Deshalb bieten wir dazu parallel vier 2-stündige Touren an, die in die vier Himmelsrichtungen führen. Die Touren sind zwischen 25 und 30~km lang und werden mit einem Tempo für Normalradler gefahren.

Bei diesen Touren kann man auch weiter über die Markungsgrenze Bietigheim-Bissingens hinausschauen als bei den Einstunden-Touren möglich ist.

Warum muss ich die Teilnahmekarte abstempeln lassen?

Nur wenn Sie mit einem Stempel dokumentieren, dass Sie teilgenommen haben, können wir Ihre Runde für die Spendensumme berücksichtigen.

Über die Anzahl Stempel berechnet sich die Spendensumme der Fa. DÜRR, die zu jeder gefahrenen Runde 4 € für den guten Zweck spendet.

Muss ich meine Teilnahmekarte am Schluss abgeben?

Nein, die Teilnahmekarte dürfen Sie behalten.

Sie sollten sie aber dennoch für jede Tour am ADFC-Infostand abstempeln lassen, dadurch können wir erfassen, wieviele Runden insgesamt gefahren wurden und wieviele Leute an unserer Aktion teilgenommen haben. Auch der Beitrag der Firma DÜRR wird damit ermittelt.

Kann ich etwas gewinnen?

Nein, aber Sie unterstützen mit Ihrem Beitrag einen soziale Einrichtung in der Stadt, die sich über den Spendenbeitrag freut.

Die Spendensumme geht zu 100\% an den Spendenempfänger, die Kosten für die Organisation und Werbung für diese Aktion übernimmt der ADFC.

Wie kommt der Spendenbetrag von 5 € pro Runde zustande?

1 € bezahlen Sie als Teilnahmebeitrag pro Runde. Pro gefahrene Runde, die am Infostand abgestempelt wurde, gibt die Bietigheim-Bissinger DÜRR AG 4 € dazu, so dass pro gefahrene Runde von Ihnen 5 € an die soziale Einrichtung fließt.

Die Spendensumme geht zu 100\% an den Spendenempfänger, die Kosten für die Organisation und Werbung für diese Aktion übernimmt der ADFC.

An wen wird das Geld gespendet?

Der gesamte Erlös kommt einer sozialen Einrichtung in Bietigheim-Bissingen zu Gute, 2018 bspw der Tafel Bietigheim-Bissingen.