Fahrradcodierung in Heidelberg

Vor dem Zentrum für umweltbewusste Mobilität gegenüber vom Hauptbahnhof

Die Kreisverkehrswacht Rhein-Neckar und der ADFC bieten die Gelegenheit, das Fahrrad codieren zu lassen. Die Fahrradcodierung, die mit einem modernen digitalen Nadelmarkiergerät durchgeführt wird, findet vor dem Zentrum für umweltbewusste Mobilität (ZuM) in der Kurfürsten-Anlage 62 in Heidelberg (gegenüber dem Nordausgang des Hauptbahnhofs) statt. Es wird darum gebeten, einen Eigentumsnachweis/Kaufbeleg und den Personalausweis mitzubringen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Auch die Codierung von Fahrradanhängern oder Rollern ist möglich, ausgeschlossen sind allerdings Karbonrahmen. Die Fahrradcodierung ist eine Maßnahme, um den Fahrraddiebstahl und den Verkauf von Rädern durch Diebe und Hehler zu erschweren, die Rückführung gefundener oder sichergestellter Fahrräder zu erleichtern und der Polizei die Überprüfung auf den wahren Eigentümer zu ermöglichen.

Die Termine 2020 (jeweils 14.30 bis 18 Uhr):

BITTE BEACHTEN SIE: ALLE GENANNTEN TERMINE STEHEN UNTER DEM VORBEHALT DER  WEITEREN ENTWICKLUNG DER CORONA-KRISE. Bitte ggf. im ZuM unter 06221 23910 erfragen, ob der Termin stattfindet.

Mittwoch, 6. Mai
Mittwoch, 1. Juli
Mittwoch, 7. Oktober


 

© ADFC BW 2020