In der Reihe „Radverkehr vor Ort“ wird die Situation des Radverkehrs in verschiedenen Kommunen Baden-Württembergs beleuchtet. Zunächst werden nach und nach die Städte und Gemeinden und in einem weiteren Schritt die Landkreise vorgestellt, die Mitglied in der Arbeitsgemeinschaft Fahrradfreundliche Kommunen Baden-Württemberg (AGFK-BW), sind. 

Es handelt sich um eine Bestandsaufnahme aus subjektiver Sicht von Alltagsradfahrern. An Hand von Beispielen wird erklärt, welche Straßenabschnitte in der Stadt/Gemeinde für Radfahrer gut sind und wo es ungeschickt und/oder gefährlich ist, wo die Stärken und Schwächen einer Kommune liegen. Die Reihe „Radverkehr vor Ort“ wendet sich an politische Entscheidungsträger, Verkehrsplaner und interes­sierte Radfahrer. Der ADFC erhebt keinen An­spruch auf Vollständigkeit. Ver­gleiche zwischen den  Kommunen sind nur bedingt möglich, da unter­schiedliche Radfahrer an der Bewertung beteiligt waren.

Landkreise


Landkreis
Göppingen

 


Landkreis
Karlsruhe



Landkreis
Rhein-
Neckar


Landkreis
Tübingen


Landkreis
Lörrach


Kommunen, die (noch) nicht Mitglied der AGFK sind:

        


Landkreis
Calw


© ADFC BW 2017

Bewertung

Zur griffigen Darstellung der Radverkehrssituation in den verschiedenen Städten hat der ADFC eine Bewertung von sechs verschiedenen Kriterien durchgeführt. Diese Bewertung ist subjektiv und und ist zwischen den Kommunen nur bedingt vergleichbar, da jeweils andere verkehrspolitisch aktive Alltagsradfahrer beteiligt waren.

Die Darstellung erfolgt relativ zur maximal möglichen Punktzahl in einer Merkmals-Spinne. Je weiter außen eine Linie verläuft umso besser wird das Kriterium bewertet. So können Stärken und Schwächen einer Kommune abgebildet werden.